XENON Brenner – Wissen & Kauf

Lampen TIPPS:
Osram Xenarc Night Breaker Laser D1S, +200 % mehr Helligkeit
Osram Xenarc Night Breaker Laser D2S, +200 % mehr Helligkeit
Osram Xenarc Night Breaker Laser D3S +200 % mehr Helligkeit

Philips Xenon X-tremeVision Gen2 + 150%  D1S
Philips Xenon X-tremeVision Gen2 + 150% D2S
Philips Xenon X-tremeVision Gen2 + 150%  D3S

Immer wieder werde ich gefragt, welche Xenon Lampen soll man nehmen..
…die Frage ist gar nicht so einfach.. viele schreien gleich “blaue”

Ja das ist zwar schön anzusehen hat aber bei Regen und Schlechtwetter eine schlechtere Ausleuchtung bedeutet, lasst euch da nicht beirren..
Alle Lampen über 5500K (Farbtemperatur) sind für Schlechtwetterlagen ungeeignet.

Da empfehle ich auch lieber Lampen die “OSRAM Night Breaker” Laser oder “Philips X-tremeVision Gen2” die eine passende Bandbreite haben!
JA 6500K wird als Tageslicht angesehen ABER man muss das Spektrum
(Colour Rendering Index, CRI  ist eine Kennzahl einer photometrischen Größe, mit der die Qualität der Farbwiedergabe von Lichtquellen gleicher korrelierter Farbtemperatur (CCT) beschrieben wird) beachten

Xenon Lampen mit 6500K haben nur noch wenig Bandbreite für andere Farben und diese werden dann falsch dargestellt beim Ausleuchten = Ergo schlechte Ausleuchtung!!

Xenonlampen werden in die ECE-Kategorien D1, D1S, D1R, D2S, D2R, D3S, D3R, D4S, D4R und D-H4R eingeteilt.
Das Kürzel D steht dabei für Discharge (Entladung), die nachfolgende Ziffer für die jeweilige Entwicklungsversion.
Brenner mit der Spezifikation DxS werden in Scheinwerfern mit Projektionssystemen verwendet. Sie verfügen über einen klaren Glaskolben.
Brenner mit der Spezifikation DxR werden in Reflektorscheinwerfern verwendet und haben einen lichtundurchlässigen Aufdruck (Pinstrip – auch Abschatterlackierung genannt) auf dem Glaskolben. Er dient dazu, die behördlich vorgeschriebene Lichtverteilung zu gewährleisten.

  • D1-Brenner verfügen über ein integriertes Zündteil.
  • D2-Brenner bestehen nur aus dem gesockelten Brenner selbst.
  • D3– und D4-Brenner sind quecksilberfreie Varianten der D1– und D2-BrennerEin Austausch von D1- oder D2-Brennern gegen D3- bzw. D4-Brenner ist nicht möglich, da diese eine andere Betriebsspannung erfordern.
    Ein Zünden ist zwar zumeist möglich, allerdings besitzen D3- und D4-Brenner Betriebsspannungen von 42 V und
    im Gegensatz dazu D1- und D2-Brenner eine Betriebsspannung von ca. 85 V bei gleicher Leistung. Somit verdoppelt sich der notwendige Betriebsstrom,
    wofür die Vorschaltgeräte von D1- und D2-Brennern nicht ausgelegt sind. Um Verwechslungen zu vermeiden, verwenden D3- und D4-Brenner eine andere Lampenfassung.