Mi. Aug 17th, 2022

 



*


 

RDC (Reifendruck-Control) initialisieren

Ausstattungsvariante mit iDrive:
Controller drücken, um Menü i aufzurufen
Einstellungen auswählen und Controller drücken
Fahrzeug/Reifen auswählen und Controller drücken
Ggf. ins oberste Feld wechseln. Controller drehen, bis Reifen: RDC ausgewählt ist und Controller drücken Motor starten, aber nicht losfahren
Reifenfülldruck bestätigen auswählen und Controller drücken
Losfahren. Die Initialisierung wird während der Fahrt abgeschlossen

 

Ausstattungsvariante ohne iDrive
Motor starten, aber nicht losfahren
Fahrtrichtungs-Fernlichtschalter so oft nach oben oder unten antippen, bis das entsprechende Symbol und RESET erscheint Bordcomputer-Taste drücken, um die Auswahl der Reifen Druck Anzeige zu bestätigen
Bordcomputer-Taste ca. 5 s drücken, bis hinter RESET ein Haken erscheint
Losfahren. Die Initialisierung wird während der Fahrt abgeschlossen

RPA (Reifen Pannen Anzeige) initialisieren

Ausführung mit iDrive:
Controller drücken, um Menü i aufzurufen
Einstellungen auswählen und Controller drücken
Fahrzeug/Reifen auswählen und Controller drücken
Ggf. ins oberste Feld wechseln. Controller drehen, bis Reifen:
RPA ausgewählt ist und Controller drücken
Motor starten, aber nicht losfahren
Reifendruck bestätigen auswählen und Controller drücken
Losfahren. Die Initialisierung wird während der Fahrt abgeschlossen

 

Ausführung ohne iDrive:

Motor starten, aber nicht losfahren
Blinkerhebel so oft nach oben oder unten antippen, bis das entsprechende Symbol und RESET erscheint
BC-Taste drücken, um die Auswahl der Reifen Druck Anzeige zu bestätigen
BC-Taste ca. 5 Sekunden drücken, bis hinter RESET ein Haken erscheint
Losfahren. Die Initialisierung wird während der Fahrt abgeschlossen

Richtiger Reifenluftdruck


Richtiger Reifenfülldruck
  • Der Reifen rollt mit der ganzen Lauffläche auf der Fahrbahn.
  • Das Profil fährt sich gleichmäßig ab
    = maximale Kilometerleistung
  • Größte Haftfläche
    = minimaler Bremsweg
    = optimale Kurvenstabilität
    = optimaler Fahrkomfort

Zu hoher Reifenfülldruck
  • Der Reifen berührt nur mit der Mitte der Lauffläche die Fahrbahn und fährt sich dort stärker ab.
  • Geringe Haftfläche
    = längere Bremswege
    = verringerte Kurvenstabilität
    = der Reifen wird hart und fährt sich unkomfortabel
  • verringerte Lebensdauer der Reifen

Zu niedriger Reifenfülldruck
  • Die Mitte der Lauffläche hat keine Bodenkontakt, der Reifen läuft auf seinen Schultern.
  • Erhöhter Reifenabrieb am Schulterbereich
    = geringere Kilometerleistung
    = starke Erhitzung der Reifen
  • Längere Bremswege durch geringe Haftfläche
  • Verringerte Lebensdauer der Reifen