Vorsicht bei FRM2 und FRM3 08-12 – Firmwarefehler!

Es existieren Fahrzeugen zwischen Baujahr 2008 und 2012 (E-Modelle, z.B. E90-Modelle) mit einem FRM2 oder FRM3 (Fußraummodul), bei denen ein Fehler in der Firmware vorhanden ist.

Das sind nicht alle Fahrzeuge zwischen Baujahr 2008 und 2012, sondern nur vereinzelte. Durch diesen Fehler in der Firmware entstehen Fehler im Bootsektor des Steuergeräts. Das wiederum führt dazu, dass das Steuergerät nachdem es heruntergefahren wird nicht mehr neu starten (booten) kann.

Ein Neustart eines Steuergeräts passiert nur sehr selten, z.B. wenn die Batterie abgeklemmt war oder eine Diagnose oder Codierung durchgeführt wird. Durch das Ausschalten des Fahrzeugs oder die Verriegelung werden die Steuergeräte nicht vollständig heruntergefahren, sondern nur in einen Standby-Modus versetzt.

Wir empfehlen somit, wenn ein Fahrzeug im genannten Baujahres-Zeitraum vorhanden ist, ggf. auf eine Diagnose und Codierung des FRM2/FRM3 zu verzichten. Es ist relativ selten, dass diese Firmware-Variante vorhanden ist und es zum Problem kommt, aber es ist nicht auszuschließen.
Falls das Problem auftritt, macht es sich durch die folgenden Symptome bemerkbar:

  • Ausfall der Innenbeleuchtung
  • Ausfall der Blinker
  • Ausfall der Fensterheber
  • Ausfall der Außenspiegel-Steuerung

Dieses Problem ist häufig bei der Verwendung der Carly-App (BMWhat) aufgetreten, kann aber auch anders hervorgerufen werden.

Im Problemfall treten folgende Fehlermeldungen im Fehlerspeicher des Instrumentenkombis auf:

  • 0xA3C1  FRMFA_AUSFALL_NETZWERKMANAGMENT
  • 0xA3B4  CAN_ID_21A_ERROR_Ausfall_Botschaft_Lampenzustand

Es handelt sich nicht um einen Hardware-Defekt. Das EEPROM muss „nur“ neu beschrieben werden.
Anschließend muss das Steuergerät wieder codiert (leere FSW_PSW.MAN) und ans Fahrzeug angepasst werden (FGR_write).