Leerlauferhöhung mit Inpa & Tool32

Beispiel E60 INPA

E60 -> Motor
–> “ME 9 für N62” oder “Automatische Motorwahl”
–> F9 Systemdiagnosen
–> F6 -EOL LL-Abgleich lesen, setzen und programmieren
–> dort für die 5 Varianten erhöhen und mit F9 abspeichern

F1 bis F5 einstellen, Motor muss laufen und für „Leerlauf Warm“ 90°C haben!
Mit F9 wird gespeichert/programmieren.

 


 

Unter Tool32 müsst Ihr die Passende MotoDatei laden (Richtige .prg File finden)

Beispiel: M54 Motor die “MS430DS0.PRG”

Nun wählst du als “Job” (linkes Scrollmenü) “ll_abgleich_lesen”.
Jetzt drückst du im rechten Menü (Results) auf “status_LL_abgleich_wert” und drückst oben “Job einmal ausführen”.

Unten bei den “Results” siehst du nun, ob bereits eine Änderung vorliegt oder der Wert noch auf 0 steht.

Im mittleren Eingabefeld gibst du nun den Wert ein, der Verstellbereich beträgt von -50 bis 80.
Jetzt noch oben “Job einmal ausführen” drücken.
Nun müsste die Leerlaufdrehzahl je nach deinem Wert ansteigen oder fallen

Zum festen einprogrammieren des Korrekturwertes wählst du jetzt den Job “LL_abgleich_programmieren”,
klickst im rechten Menü auf “LL_abgleich_programmieren_status” und dann wieder “Job einmal ausführen”.