Kaufentscheidung N52 oder N53 Motor

Danke an “Ebubekir Kılıç” fürs einsenden

Kaufentscheidung N52 oder N53 Motor 

In den BMW Benziner Modellen 25i und 30i kamen zwischen 2004 und 2013 die beiden Reihensechszylinder Sauger N52 und N53 zum Einsatz, welche wesentliche Unterschiede aufweisen.

 

Der N52 wurde im März 2007 mit dem Facelift des E60 in fast allen BMW Modellen vom N53 abgelöst.

Der N52 ist der letzte Saugrohreinspritzer Reihensechszylinder Sauger von BMW.

Der N53 der erste Reihensechszylinder Direkteinspritzer Sauger, aber gleichzeitig der letzte Reihensechszylinder Sauger.

 

Um eine Kaufentscheidung zu treffen, muss man beide Motoren vergleichen. Als Beispiel können wir den E90 330i nehmen. Dieser hat als Vorfacelift Modell beide Motoren Varianten und als Facelift nur den N53.

Beide Motoren sind sehr laufruhig und im Grunde sehr robust. Jedoch haben beide ihre Krankheiten,w elche beim N53 deutlich teurer sind.

Für die Sound Enthusiasten empfiehlt sich der N52. Dieser hat im E90 vom Abgaskrümmer/Kat nur den Weg durch einen Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer. Der Sound ist von Werk aus lauter und kerniger.

Da der N53 ein Direkteinspritzer ist, kommt hier ein Nox Kat zum Einsatz. Der N53 ist dafür etwas spritziger und kommt mit mehr Leistung (258ps zu 272ps). Außerdem ist der Verbrauch etwa 0,5-1L auf 100Km niedriger.

Bei den gängigen Krankheiten sehen die Kosten etwa wie folgt aus:

N52

Wasserpumpe + Thermostat neu (300€ Material + 70-100€ Einbau)

Magnetventile (150€ Vaico oder 300€ BMW, Einbau kann jeder selbst.

Ventildeckeldichtung ( je nach Werkstatt ist man hier unter 100€ mit Einbau.)

N53

Injektoren (Material 6x 200€ Einbau ist sehr unterschiedlich je nach Werkstatt)

Nox Sensor (450€ + 50-100€ EInbau)

Ventildeckeldichtung genau wie beim N52

Magnetventile wie bei N52

Hochdruckpumpe 800€

Hier sollte man nicht abgeschreckt sein. In der Regel treten diese Probleme beim N52 zwischen 160.000KM und 190.000KM auf. Beim N53 schon etwas früher. Sind diese Krankheiten einmal behoben, tauchen sie auch nicht mehr wieder auf.

Zum N52 ist es wichtig zu wissen, dass der hin und wieder eine längere Strecke braucht. Ansonsten machen sich Symptome wie da klackern der Hydrostößel bemerkbar mein Motorstart (starkes Ruckeln)

Der N53 ist auch im 25i ein 3 Liter Motor. Sollte ein gutes Angebot für einen 325i mit 3 Liter hubraum vorhanden sein, so kann man getrost den nehmen und ohne großen Aufwand auf die Leistung des 330i bringen.

Der markanteste Unterschied ist die Motorabdeckung.

Ist die grau/silber –> N52. Spätere N52 hatten dann auch eine schwarze Abdeckung; dann kann man N52/N53 an der Verkleidung des Valvetronic-Aktuators unterscheiden. Weil der N53 mit Magerbetrieb zur Entdrosselung keine Valvetronic hat, findet man dort auch keine entsprechende Verkleidung. Beim N52 liegt der Aktuator zur Verstellung der Exzenterwelle, welche den Ventilhub definiert, relativ mittig aber quer von der Einlass- zur Auslassseite oben auf dem Zylinderkopf und hat eine eigene quadratische Verkleidung. Wenn man von vorn drauf schaut sieht man die Verkleidung links auf der Auslassseite in der Nähe vom Öleinfüllstutzen.