MINI – Facelift Union Jack nachrüsten

 

Nachrüstsatz-Nummer
Bestellung Hier: 63 13 2 462 095

Die LCI* Heckleuchten UNION JACK bieten die Möglichkeit zum Upgrade bis Produktionsdatum 03/2018
und für Fahrzeuge ab 03/2018 ohne Sonderausstattung LED Scheinwerfer (SA5A2) oder Adaptive LED Scheinwerfer (SA 552).

Der neue Stand des Heckleuchten Facelifts verleiht dem Fahrzeug ein völlig neues Erscheinungsbild und ermöglicht eine klare Differenzierung zu Fahrzeugen vor LCI.

* LCI = Life Cycle Impulse (Modellüberarbeitung).


Vorteile

Völlig neues Erscheinungsbild des Fahrzeuges aus der Heckansicht.
Blinkleuchten, Schlusslicht, Nebelschlussleuchte und Bremslicht in moderner LED-Technik.

Hinweise
Nur für ECE (Europäische) Fahrzeuge zugelassen.
Nach dem Einbau muss die Nachrüstung über den Pfad – Umrüstungen – programmiert/codiert werden.
(Oder siehe Artikel ganz unten: Manuelle Codierung)

Für Fahrzeuge ohne LED Frontscheinwerfer:
…ist ein zusätzlicher Kabelbaum notwendig.


EINBAU:


Nur bei Fahrzeugen mit Halogenscheinwerfern
vor LCI (bis 03/2018)

Leitung  GR/VI (Grau/Violett) am fahrzeugseitigen Stecker E62*1B
Heckleuchte Seitenwand links aus PIN 1 auspinnen
und in PIN 5 einpinnen.

Leitung GR/GE (Grau/Gelb) am fahrzeugseitigen Stecker
E57*1B Heckleuchte Seitenwand rechts aus PIN 1
auspinnen und in PIN 5 einpinnen.


Nur bei Fahrzeugen mit LED-Scheinwerfern
(SA 5A2/SA 5A4) vor LCI (bis 03/2018) oder
Fahrzeuge mit Halogenscheinwerfern nach LCI
(ab 03/2018)

Leitungen GR/SW (Grau/Schwarz) am fahrzeugseitigen Stecker
E62*1B Heckleuchte Seitenwand links aus PIN 6
auspinnen, isolieren und zurückbinden.
Leitung SW/GE  (Schwarz/Gelb) aus PIN 1 auspinnen und in PIN 6
einpinnen.

Leitungen GR/SW (Grau/Schwarz) am fahrzeugseitigen Stecker
E57*1B Heckleuchte Seitenwand rechts aus PIN 6
auspinnen, isolieren und zurückbinden.
Leitung SW/GE (Schwarz/Gelb) aus PIN 1 auspinnen und in PIN 6
einpinnen.


Kurzanleitung für das Coding mit App

BL_x_IS_LED - aktiv
BL_x_KURZSCHLUSS - nicht_aktiv
BL_x_WARMEURBERWACHUNG - nicht_aktiv
BL_x_KALTEURWACHUNG - nicht_aktiv
FRA_H_x_IS_LED - aktiv
FRA_H_x_KURZSCHLUSS - nicht_aktiv
FRA_H_x_WARMEURBERWACHUNG - nicht_aktiv
FRA_H_x_KALTEURWACHUNG - nicht_aktiv

(Warum-/ Kaltüberwachung verhindert, dass die Lichter beim Start flackern.)

Zusätzliche Codierung für EU:

Das BFD muss im europäischen Stil codiert oder vollständig ausgeschaltet sein. Rufen Sie den Expertenmodus in BDC_Body auf und geben Sie 3068 ein.
Ändern:
ESS_AKTIVIERBARER_AUSGANG - bremslicht_blinkend
Wenn Sie dies tun, wird jedes Mal ein Fehler verursacht, wenn Sie stark bremsen, und das Auto wird ohne BFD wieder in Betrieb genommen.
Kehren Sie zur Liste der nummerierten Module zurück, geben Sie 3064 ein und ändern Sie:
MAPPING_BRAKEFORCED_1_x_OUTPUT - bl_x
Das Obige entfernt die Fehlermeldung.
Dies liegt daran, dass die Ausgabe bei bl_x eine geeignete Ausgabe ist.
Dieser Ausgang wird jedoch nirgendwo an den Lichtern ausgegeben, sodass die vertikalen Bremslichter an den UJ-Rücklichtern beim harten Bremsen vollständig ausgeschaltet werden.
Deshalb, Sie müssen zur oberen Ebene zurückkehren und 3065 eingeben und Folgendes ändern:
MAPPING_BRAKEFORCED_2_x_OUTPUT - bfd_x
Die Ausgänge von bfd_x sind die tatsächlichen Ausgänge, die zu den vertikalen Bremslichtern der UJ-Lichter laufen. Codieren Sie das System erneut.

 

Zusätzliche Codierung für Facelift-Halogen und US:

Der Sekundärausgänge für die hinteren Blinker muss so codiert werden, dass er an der richtigen Stelle ausgegeben wird,
damit er ordnungsgemäß funktioniert. Ohne dies glaubt das Auto, dass die Kombination aus Blinker und Bremslichter nicht richtig funktioniert.
Unter 3065
MAPPING_BLINKEN_2_H_x_OUTPUT - bl_x

Wenn die US-Lichter in das Pre-Facelift-Auto eingebaut sind, arbeitet der Blinker getrennt vom Bremslicht.
Wenn jedoch beide gleichzeitig angewendet werden, bleibt das Licht unabhängig vom Blinker an, um dies zu lösen.
Rufen Sie unter BDC_Body den Expertenmodus auf und geben Sie 3064 ein und ändern Sie.
Nachdem Sie diese Einstellung geändert haben, codieren Sie sie erneut.
MAPPING_BREMSL_2_x_OUTPUT - aus
Was tatsächlich mit den US-Lichtern passiert, ist, dass das Auto ein Bremssignal an zwei Stellen ausgibt und das zweite über den Blinker (der dieselbe physikalische Ausgabe ist) ausgibt, so dass, obwohl der Blinkerausgang den Bremsausgang überschreibt, dieser Der Ausgang ist beim Bremsen immer noch eingeschaltet.

Noch eine Kurzfassung mit Erklärung


 

Manuelle Codierungen basierend auf der CAFD Datei Auskunft:
cafd_000017be.caf.080_010_026 (Beispiel 2017 Modell)

Normal sind nur die “fett” markierten Zeilen relevant aber dennoch den Rest durch Checken

BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BLINKER_H_L_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BLINKER_H_L_IGR_RELEVANT = active [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BLINKER_H_L_PWM_1_STANDARD = 13.7V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BLINKER_H_R_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BLINKER_H_R_IGR_RELEVANT = active [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BLINKER_H_R_PWM_1_STANDARD = 13.7V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BRAKEFORCED_1_L_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BRAKEFORCED_1_L_PWM_2_ESS_1 = 12.7V
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BRAKEFORCED_1_L_PWM_3_ESS_2 = 12.7V
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BRAKEFORCED_1_R_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BRAKEFORCED_1_R_PWM_2_ESS_1 = 12.7V
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BRAKEFORCED_1_R_PWM_3_ESS_2 = 12.7V
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BREMSL_1_L_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BREMSL_1_L_PWM_1_STANDARD = 12.7V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BREMSL_1_R_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_BREMSL_1_R_PWM_1_STANDARD = 12.7V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_PARKL_H_L_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_PARKL_H_L_PWM_1_LEFT = 6.9V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_PARKL_H_R_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_PARKL_H_R_PWM_2_RIGHT = 6.9V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_L_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_L_IGR_RELEVANT = not_active [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_L_PWM_1_STANDARD = 6.9V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_L_PWM_2_REDUCED = 6.9V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_L_PWM_3_REAR = 0V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_R_FIXED_PWM = pwm [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_R_IGR_RELEVANT = not_active [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_R_PWM_1_STANDARD = 6.9V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_R_PWM_2_REDUCED = 6.9V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_STANDL_H1_R_PWM_3_REAR = 0V [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_TAGFAHRL_1_H_L_FIXED_PWM = fixed [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_TAGFAHRL_1_H_L_IGR_RELEVANT = not_active [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_TAGFAHRL_1_H_L_PWM_1_STANDARD = 100% [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_TAGFAHRL_1_H_R_FIXED_PWM = fixed [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_TAGFAHRL_1_H_R_IGR_RELEVANT = not_active [Default]
BDC_01 > LceLampMapping3 3064 > MAPPING_TAGFAHRL_1_H_R_PWM_1_STANDARD = 100% [Default]
BDC_01 > LceLampMapping4 3065 > MAPPING_BRAKEFORCED_2_L_OUTPUT = off [Default]
BDC_01 > LceLampMapping4 3065 > MAPPING_BRAKEFORCED_2_R_OUTPUT = off [Default]
BDC_01 > LceLampMapping4 3065 > MAPPING_BREMSL_2_L_OUTPUT = sl_l
BDC_01 > LceLampMapping4 3065 > MAPPING_BREMSL_2_R_OUTPUT = sl_r
BDC_01 > LceLampMapping4 3065 > MAPPING_STANDL_H2_L_OUTPUT = bl_l
BDC_01 > LceLampMapping4 3065 > MAPPING_STANDL_H2_R_OUTPUT = bl_r
BDC_01 > LceLampMapping4 3065 > MAPPING_TAGFAHRL_2_H_L_OUTPUT = off [Default]
BDC_01 > LceLampMapping4 3065 > MAPPING_TAGFAHRL_2_H_R_OUTPUT = off [Default]
BDC_01 > LceMaster 3068 > SMALL_SL = nicht_aktiv
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BFD_L_KALTUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BFD_L_WARMUEBERWACHUNG = nicht_aktiv
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BFD_R_KALTUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BFD_R_WARMUEBERWACHUNG = nicht_aktiv
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BL_L_CCM = ccm_bl_rl_l [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BL_L_IS_LED = nicht_aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BL_L_KALTUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BL_R_CCM = ccm_bl_rl_r [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BL_R_IS_LED = nicht_aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > BL_R_KALTUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > FRA_H_L_IS_LED = nicht_aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > FRA_H_L_KALTUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > FRA_H_R_IS_LED = nicht_aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > FRA_H_R_KALTUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > SL_L_CCM = ccm_bl_rl_l [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > SL_L_IS_LED = nicht_aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > SL_L_KALTUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > SL_L_WARMUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > SL_R_CCM = ccm_bl_rl_r [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > SL_R_IS_LED = nicht_aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > SL_R_KALTUEBERWACHUNG = aktiv [Default]
BDC_01 > LcxOutputChannels2 3061 > SL_R_WARMUEBERWACHUNG = aktiv [Default]