Fxx Service Intervall reset

Fahrzeugseitig können die Serviceumfänge an der Instrumentenkombination zurückgesetzt werden.
Hinweis:
Ein Reset ist im Fahrzeug nur möglich wenn:
• Keine Check-Control-Meldung vorliegt
• Verfügbarkeit des Serviceumfangs unter 90 % liegt
• Borddatum muss korrekt eingestellt sein
Das Zurücksetzen eines Serviceumfangs muss immer nach Durchführung einer Wartungsmaßnahme ausgeführt werden.
Der Vorgang des Zurücksetzens wird durch Zeitüberschreitung bzw. durch einen Klemmenwechsel abgebrochen.

Achtung!
Wenn Motoröl und Fahrzeug-Check gleichzeitig zurückgesetzt werden, Motoröl immer als Erstes zurücksetzen

Zündung einschalten.

Ca. 10 Sekunden die Tageswegstrecken-Rückstelltaste  (nachfolgend Taster genannt) Drücken, bis der 1. Serviceumfang im Display erscheint.

Die nächste Position wird durch erneutes kurzes Drücken des Tasters erreicht. Gewünschten Serviceumfang anwählen.

Ist ein Reset möglich, wird dieses in der Instrumentenkombination als ”Reset durchführbar” angezeigt.

Durch 3 Sekunden langes Drücken des Tasters den Reset starten.

Textmeldung ”Reset durchführen?”  durch ein erneutes 3 Sekunden langes Drücken des Tasters quittieren.

Der Status des Resets wird durch einen Laufbalken und textlich als ”Reset läuft” am Display angezeigt.

Der Reset wird nach Durchführung als ”Reset erfolgreich”  quittieren.

CBS-Reset der gesetzlichen Termine
Die Eingabe des Zieltermins für die gesetzlichen Termine (Fahrzeuguntersuchung/Abgasuntersuchung) erfolgt durch Anklicken des Umfangs mit dem Kontroller im CBS-Menü des Control Displays unter:
• Hauptmenü auswählen und Controller drücken
• Fahrzeuginfo auswählen und Controller drücken
• Fahrzeugstatus auswählen und Controller drücken
• Servicebedarf auswählen und Controller drücken
• Fahrzeuguntersung auswählen und Controller drücken
• Servicetermin einstellen auswählen und Controller drücken
• Der Zielmonat bzw. das Zieljahr kann dann durch Drehen und Drücken eingestellt und quittiert werden