BMW Software Aufklärung

BMW Software:

STG = STEUERGERÄT

STAND: 2021

Eine Übersichtsliste welche Software was genau kann,
findet Ihr hier: Liste


 

INPA

Für Diagnose und Adaptionen Behandlung an E Modellen,
dazu gehören die BMW Standard Tools, WINKFP, TOOL32, NCS EXPERT
Mit passenden SP Daten F und G Modelle auch möglich!

Neben technischen Funktionen verfügt INPA auch über umfangreiche Diagnosefunktionen.
Der Scanner kann an eine ECU des Fahrzeugs angeschlossen werden, sodass Sie Fehler lesen und löschen, Echtzeitparameter anzeigen und die Aktuatoren testen können,
um den korrekten Betrieb dieser oder jener Fahrzeugeinheit zu überprüfen.

Die BMW INPA Software ist modular aufgebaut, welches aus:
-einem Diagnosemodul (INPA),
-einem Codierungsmodul (NCSExpert)
-einem Tiefendiagnose/Experten-Codingmodul (ToolSet 32)
-und einem Programmiermodul (WinKFP)
besteht.

Es gibt auch ein Compiler-Diagnoseskript, mit dem es möglich ist, die bereits in den Programmdiagnosealgorithmen enthaltenen Algorithmen auszuführen und eigene zu entwickeln.
INPA  wird für ein voll ausgestattetes professionelles Diagnosefahrzeug BMW, MINI und Rolls-Royce, Anpassungseinheiten, Codierung, Programmierung verwendet.
INPA kann über eine K-Line- oder CAN-Bus-Datenübertragung mit dem Fahrzeug verbunden werden, sodass Sie mit jedem elektronischen Steuergerät des Fahrzeugs arbeiten können.

Die K + DCan Diagnoseadapter der neuen Generation ermöglicht die Arbeiten, die bisher nur von Eigentümern von Firmenhändlern durchgeführt werden konnten.
Vollfunktionsdiagnose BMW steht Ihnen jetzt zur Verfügung.


WINKFP

Wird zum “flashen” und Updaten einzelner Steuergeräte in E Modellen (R= Mini) verwendet
(damit wird z.B. Alpina Software aufs Getriebe geschrieben)

TOOL32

Ist eigentlich wie Inpa nur mehr für Experten, weil man Eingriff in die Programmebene (Kommandozeilenebene) der Steuergeräte hat!
Mit passenden ECU Daten für F und G Modelle auch möglich!

NCS EXPERT

Zum codieren der E Modelle (R = Mini) gedacht bzw. auch Fahrzeugaufträge schreiben,
also Hardware registrieren oder löschen wie zB. BMW Online im CIC Freischalten oder Nachrüstungen

Alle Oben genannten Programme erfordern die neusten SP-Daten (bis auf INPA, ECU DATEN)

Eine Art Datenbank damit die Programme auch wissen was sie mit welchen STG anstellen sollen!

(V68 ist die Aktuelle SP-DATEN Version - Stand 2021!)


ISTA – P

Programmiertool, welches die BMW Werkstätten zum Programmieren bzw. zum Updaten der Fahrzeuge nutzen.
Codieren geht damit so gut wie nichts außer Nachrüstungen.

ISTA-P (Integrated Service Technical Application Programming)

Ein System aus integrierten Diensten und Software ist ein Anwendungssoftwarekomplex ISPI und ersetzt das alte Regime Progman.
ISTA-P enthält Daten zur Programmierung und Codierung von Fahrzeugen.
Programm zur Diagnose und Neuprogrammierung elektronischer Steuergeräte von Fahrzeugen BMW, MINI und Rolls-Royce.

Zum Codieren / Programmieren von E-Serien-Fahrzeugen (RR/R).

Funktioniert mit K-Line, K-Dcan, ICOM, OPS, OPPS und anderen Schnittstellen, die PassThru (J2534) unterstützen.

(kleinere Updates wie PDC, CAS, FRM, etc.. OHNE MOST Signal (also kein NAVI), kann man mit DCAN Kabel abarbeiten, auf eigene Gefahr!)

Sobald ein sich im MOST Ring befindendes STG drin steht – Finger davon lassen bzw. alle anderen STG einzeln Updaten!!!

Selbst mit einem ICOM kann es zu Problemen kommen..!!

(Ab 3.65: unterstützt keine F G und i Modelle – hierzu Rheingold / Esys verwenden – Aktuell ist 3.68 – Stand 2021)


ISTA-D alias RHEINGOLD

BMW ISTA +  (Integrated Service Technical Application Diagnosis) ersetzt das
Diagnoseprogramm BMW ISTA-D älterer Version!

Diagnosetool, welches fehlergeführte Reparaturanleitungen bietet, eine Schaltplandatenbank beinhaltet und sämtliche Werte und Füllmengen zu den Auto!

ISTA + (Rheingold) – Diagnosesoftware zur Diagnose aller BMW Modelle (E- und F-Serie), MINI und Rolls-Royce.

Funktioniert mit K-Line, K-Dcan, ICOM, ENET, OPS, OPPS und anderen Schnittstellen, die PassThru (J2534) unterstützen

Ist wie Inpa ein Wartungs- und Diagnoseprogramm in grafischer Ausführung.

ISTA/Rheingold kann mit E- F- G- und I-Modellen sowie Rolls-Royce und Motorräder arbeiten

(Mit einen ICOM lassen sich F und G Modelle auch updaten – SDP FULL Datenbank erforderlich )

Ansonsten mit ENET oder DCAN bzw. KCAN arbeiten

Passend in den Einstellungen ändern je nach Fahrzeug (SQL Datenbank nötig )


E-SYS

Das neuste Codier-Programm das nur für F und G sowie I Modelle gedacht ist
Codiersoftware für die F-Serien. Codieren, Flashen etc. ist damit möglich.

Man kann viel damit am Auto abarbeiten, ist dafür aber auch ohne jegliche Sicherungsmechanismen, bzw. kaum welche!

Arbeitet nur mit ICOM und ENET KABEL
(SDP FULL Datenbank erforderlich wenn man auch Flashen will – ca. 180GB)


ZU DEN KABELN UND PROTOKOLLE NOCH EINE KLEINE INFO

 

K-Line Kabel
Für die Modelljahre 2000-2007 wird ein K-Line USB-Kabel verwendet, das über einen 16-poligen OBD-Anschluss im Fahrzeug mit dem Auto verbunden ist.

K-Line Kabelsatz
Für das Modelljahr 1997-2007 mit K-Line-Kabel und 16-20-poligem OBD-Adapter, wenn sich der runde 20-polige OBD-Anschluss unter der Motorhaube am Innenflügel befindet.
(Dieser 20-polige Adapter ist kein ADS-Adapter und unterstützt daher nur eingeschränkt Modelle mit ADS-Ausstattung, d. H. E36.)

D-Can-Kabel
Verwenden Sie für das Modelljahr 2000-2010 + das D-Can USB-Kabel für 2007-2018 und den mitgelieferten 16-16-poligen K-Line-Adapter für die Modelljahre 2000-2007.
(Das D-Can-Kabel funktioniert bei allen Modellen der E-Serie bis 2018 softwareabhängig.)

D-Can Kabelsatz
Wie oben D-Can Kabel und Adapter, jedoch mit zusätzlichem 16-20-poligen OBD-Adapter zur Unterstützung der Modelljahre E38 E39 und E46 von 1997-2000.
(Dieser 20-polige Adapter ist kein ADS-Adapter und unterstützt daher nur eingeschränkt Modelle mit ADS-Ausstattung, d. H. E36.)

ENET – Ethernet Kabel
Für alle neuen Modelle ab F-Serie.